Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind fertig – aber wohin damit?

Grundsätzlich ist es natürlich möglich, eine Vorsorgevollmacht oder eine Patientenverfügung privat zu Hause aufzubewahren. Aber es ist natürlich wichtig, dass diese im Notfall auch gefunden werden. Um das Sicherzustellen, sollten Sie zumindest eine Person Ihres Vertrauens einweihen, wo sich die Dokumente befinden.

Aber auch das kann im Zweifelsfall nicht ausreichen. Zum Beispiel, wenn Ihre Vertrauensperson erst zu spät Kenntnis von Ihrem Notfall erhält.

Daher bieten wir Ihnen folgendes an: Zum einen können wir Ihre Vorsorgevollmacht direkt im Vorsorgeregister registrieren lassen. So wird sichergestellt, dass das Betreuungsgericht in jedem Fall davon Kenntnis erlangt. Zum anderen bieten wir unseren Mitgliedern eine ,,Notfall-Info-Karte“ an. Hierauf ist für Ärzte und Krankenhäuser neben wichtigen Informationen auch vermerkt, dass Sie eine Patientenverfügung besitzen und wo diese zu finden ist.