Werden Sie ad-infinitum Partner- Anwalt

Guten Tag, Frau Rechtsanwältin und Herr Rechtsanwalt für Seniorenrecht,

werden Sie Partner-Anwalt der Stiftung ad-infinitum!

Wenn Sie allerdings Anhänger des Wunschdenken-Marketings sind, dann können Sie jetzt gleich weiter surfen.

Internet darf nichts kosten da es sowieso nichts bringt. Zeitungsanzeigen sind viel zu teuer und bringen keinen Umsatz. PR-Aktionen sind viel zu zeitaufwendig. Mitgliedsbeiträge für Vereine zahle ich generell nicht; die wollen nur mein Geld. Außerdem kommen die Leute automatisch zu mir weil ich ein guter Anwalt bin.

Das ad-infinitum-Marketing für und mit Anwälten zum Nutzen der Senioren

Jede Kanzlei benötigt permanent neue Klienten. Bemühen Sie sich nicht um neue Mandanten, verliert Ihre Kanzlei ständig 20% des Jahresumsatzes. Um zu überleben, müssen Sie diesen Verlust ausgleichen. Die Konkurrenz ist größer geworden und andere Kanzleien umwerben Ihre Mandanten.

Machen Sie es doch einfach wie die Stars der Branche: Die Staranwälte.

Marketing ist deren höchste Priorität. Diese Superstars wissen, dass Marketing der Schlüssel zum Erfolg ist. Auch im dicksten Tagesgeschäft wird Zeit für Marketingaktivitäten reserviert, um dafür Sorge zu tragen, dass die Kanzlei nach außen „gut dasteht“ und bei den Klienten das Bild entsteht oder erhalten bleibt, welches gewünscht ist.

Ad-infinitum hat sein Marketing natürlich so angelegt, dass die Partneranwälte nicht in die Rolle eines Verkäufers gedrängt werden, da dies natürlich ihre Glaubwürdigkeit in den Augen der Mandanten erheblich untergraben würde. Die Klienten sollen ausschließlich wegen der anerkannt hohen Kompetenz des Anwalts angezogen werden.

Es ist immer erstrebenswert die Nummer 1 zu sein. Die Nummer zwei kennen die Leute in der Regel schon nicht mehr. Im Wettbewerb ist Platz zwo nicht viel besser als der letzte Platz.

In der für Sie in Frage kommenden 3-stelligen PLZ-Region sind Sie als ad-infinitum Partneranwalt automatisch die Nr. 1!

Die Stiftung ad-infinitum macht Probleme deutlich, stellt Lösungsmöglichkeiten in Aussicht und benennt den entsprechenden Anwalt. Wichtig ist die ständige Präsenz in der Öffentlichkeit.

Bei der Rekrutierung neuer Mandate, beachten die ad-infinitum Anwälte stets die gültige Regel, dass es weit besser ist, zu viele Anfragen als zu wenig zu bekommen. Wobei der ad-infinitum Anwalt durch sein ausgeprägtes Talent zum Zuhören, die andere Person und deren Problem zur wichtigsten Sache der Welt macht.

Der ad-infinitum Rechtsanwalt ist lieber der teuerste Rechtsanwalt in seinem Umfeld als sich wegen niedriger Gebühren von den Mandanten über seine Kompetenz befragen zu lassen. Er erhält hohe Gebühren, weil die Klienten seine Resultate, seinen Service, seine Qualität, seine Aufmerksamkeit, seine stetige Ansprechbarkeit und seine Loyalität zu schätzen wissen.

Denken und analysieren Sie in Prozentsätzen. Wenn Sie zum Beispiel 5 neue Erbrechtsmandate für je 100 Anfragen erhalten, müssen Sie 200 Anfragen erzeugen, wenn Sie 10 neue Erbrechtsmandate gewinnen möchten. Zuerst müssen Sie die für Sie gültigen Prozentsätze erlernen. Die Prozentsätze keiner zwei Rechtsanwälte sind dieselben. Sie müssen genügend Marketing-Power entwickeln, um die Zahl der Klienten anzuwerben, die Sie haben möchten.

So können Sie mit der Produktion von Anfragen beginnen:

Werben Sie in den Tageszeitungen Ihrer Region. (Eine oder die andere Kanzlei tut dies ab und zu schon ganz sporadisch). Der Erfolg bleibt jedoch meist aus! Warum ist das so? 1. Wenn eine Kanzlei in einer Anzeige mit mehreren Tätigkeitsschwerpunkten und vielleicht sogar noch mit Interessenschwerpunkten wirbt, minimiert sie automatisch das Ergebnis Richtung NULL! Gute Ergebnisse gibt es nur, wenn für ein Zielpublikum eine Anzeige kundenspezifisch geschaltet wird. Wer versucht mit einer Anzeige für mehrere Zielgruppen zu werben, hat schon verloren!
2. Eine oder zwei Anzeigenschaltungen bewirken nichts. (Eintagsfliegen Effekt).
3. Mandanten sind es nicht gewohnt, dass Anwälte werben. (Der muss es aber notwendig haben!) Deshalb werben Sie als ad-infinitum Beratungsstelle!
4. Ihre Anzeige ist in der falschen Sprache getextet. „Juristisch“ ist ein perfekter Rücklaufkiller.

Produzieren Sie genügend Anfragen! Marketing ist ein Zahlenspiel.

Veranstalten Sie zu speziellen Erbrechtsthemen „ad-infinitum-Beratungs-Wochen“.

Versorgen Sie die Zeitungen Ihrer Region wöchentlich mit einer Pressemitteilung.

• Nur eine ad-infinitum-Beratungsagentur je 3-stelliger Postleitzahl.

• Innovative Produkte garantieren hohen Aufmerksamkeitswert.

• Ständig PR, Marketing und Themenvorschläge

• Ständig überregionale Pressemitteilungen

• Direkte Mandatswerbung über die Stiftung.

• Keine Gebührenbeteiligung der Stiftung.

• Keine Handlungsbeschränkung durch die Stiftung.

Interessiert?
Dann nehmen Sie Kontakt auf.
Wir freuen uns auf Sie!

fiduziarische Gemeinschaftsstiftung ad-infinitum
treuhänderische Verwaltung und Sitz der Stiftung:
BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.
Vorstand Horst Roosen
Lagerstr. 49
64807 Dieburg
Telefon 06071- 9816810
Telefax 06071- 9816829
e-mail: info@ad-infinitum.online
Internet: www.ad-infinitum.onlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.