Gast eines Weihnachtsessens kippt seinem Gastgeber einen Sack voll Müll unter den festlich geschmückten Weihnachtsbaum.

Stellen Sie sich vor, Sie sind bei Freunden zum Weihnachtsessen eingeladen, bringen Ihren Hausmüll und die ausgedienten Sommerreifen Ihres Autos mit und kippen den ganzen Dreck Ihren Gastgebern unter den festlich geschmückten Weihnachtsbaum.

Sie glauben nicht, dass zivilisierten Menschen so etwas einfallen könnte? Da täuschen Sie sich aber ganz erheblich.

Wir sind zwar alle Gäste unseres Ökosystems Erde und  wir haben das Privileg als zeitlich begrenzt Gäste das Leben auf unserer Erde in vollen Zügen genießen zu dürfen, aber  als Dankeschön kippen wir unseren Dreck unserem Gastgeber vor die Füße.

Gehen Sie im Wald spazieren, da finden Sie Autoreifen, Müll, ausgedienten Hausrat, Bauschutt, Altöl, Flaschen, Dosen, Lebensmittelreste, die Aufzählung kann Seiten lang weitergehen. Sie fahren Auto, vor Ihnen fährt eine gediegene Limousine. Plötzlich erscheint eine Hand aus dem Fahrerfenster des Vordermanns und schmeißt Ihnen die Reste seines Essens von einer Schnellrestaurantkette vor die Frontscheibe, oder die Zigarettenkippe landet auf den Sitzen Ihres Cabrios.  Sie machen so etwas natürlich nicht. Das sind immer die Anderen.

Das sind alles Straftaten gegen die Umwelt, die nicht nur die Gesundheit von Menschen gefährden  sondern sie schädigen oft  nachhaltig die Pflanzen- und  Tierwelt.

Gegen diese täglichen Sauereien ist der Skandal um die Luftverschmutzung in unseren Großstädten eine kleinere Sünde. Zu den Hauptumweltdelikten  zählen Verunreinigungen von Gewässern, Boden und Luft, ferner illegale Behandlung, Lagerung und Transport von Abfällen in größerem Ausmaß.

Das Kontroll- und Anzeigenverhalten für diese Straftaten ist nicht sehr ausgeprägt. Das bringt nämlich keine Schlagzeilen und vor allem kein Geld.

Die Mitglieder des Vereins UTR Umwelt|Techik|Recht  machen deutlich, dass unsere Zukunft davon abhängt, dass sich jeder von uns verantwortlich und positiv gegenüber unserem Gastgeber, der Erde verhält und dass wir unser tägliches Leben so verändern, dass wir uns jeden Tag als Gast verhalten.

Werden Sie Mitglied beim UTR, wir freuen uns auf Sie!!

****Bleiben Sie cool wenn Ihnen Ignoranten die Freude an Ihrer positiven Einstellung zum Leben und zur Umwelt vermiesen wollen, früher glaubte man ja auch, die Erde sei eine Scheibe!

Übrigens…..

  • Der soeben gegründete Verein UTR Umwelt-Technik-Recht ist eine Non-Profit-Organisation und beschäftigt sich mit  Fragen des  Umweltschutzes mit dem Ziel des Aufbaus und der Erhaltung einer nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter. Die Unterrichtung der Öffentlichkeit über Aufgaben und Ziele eines recht verstandenen Umweltschutzes auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse.
  • Werden Sie ehrenamtlicher Gastautor/in des UTR e.V. Der Verein verbreitet seine Botschaften in ganz besonderem Maße durch die Autorenschaft externer am Umweltschutz interessierter Experten. Wir freuen uns über jeden Beitrag.
  • Der Verein ist zur Finanzierung seiner Projekte und Aktivitäten auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Eine finanzielle Zuwendung an den UTR ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der UTR Projekte bei.

Sie können den den PayPal Button nutzen.

Sie können aber auch unter dem Stichwort „UTR“ auch gerne auf das BSZ e.V. Bankkonto überweisen:

Bank: Postbank Frankfurt/M

IBAN: DE55500100600548200608

BIC: PBNKDEFF

UTR Umwelt-Technik-Recht e.V. (i.G.)

Groß-Zimmerner-Str. 36 a

64807 Dieburg

Telefon 06071- 9816811

Telefax 06071- 9816829

e-mail: dokudrom@email.de

Internet: https://dokudrom.wordpress.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.