Tipps für Erblasser

Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten, wie der Vermögensübergang auf die nächste oder übernächste Generation „maßgeschneidert“ gestaltet werden kann.

Dabei entstehen aber oft Fragen, die der Vermögensinhaber – Erblasser – nicht allein beantworten kann. Hier stehen Ihnen die fachkundigen Experten der Initiative  ad-infinitum mit Rat und Tat zur Seite.

Kaum zu glauben, aber wahr: Nur ein kleiner Prozentsatz aller Bundesbürger haben bislang ein Testament geschrieben. Sogar nur die Hälfte der über 60-Jährigen hat ein solches Dokument angefertigt und nur wenige der vorhandenen Testamente sind einigermaßen geeignet, die gewünschten erbrechtlichen Folgen auch richtig auszulösen.

ad-infinitum zeigt über seine Fachanwälte für Erbrecht alle legalen Mittel und Wege der Vermögensübertragung auf, ohne dass auch nur ein Euro an unerwünschte Empfäger fließt. Die Möglichkeit, das geliebte Haustier als Erbe einzusetzen, wird mit dem von ad-infinitum entwickelten Modell Realität und ist sofort praktikabel und einsetzbar.

Egal welche Wünsche Sie haben, ad-infinitum wird Ihnen über die Fachanwälte eine Lösungsmöglichkeit aufzeigen. In vielen Fällen, ist es der Diskretion wegen zwingend notwendig, diese Lösungsmöglichkeiten im persönlichen Gespräch aufzuzeigen. Dazu stehen die ad-infinitum Vertrauensanwälte unseren Mitgliedern selbstverständlich gerne zur Verfügung.

***

Was tun, wenn man selbst keine geeigneten Erben hat?

Ganz einfach man lässt sich einen Erben vermitteln. Die Idee ist genau so einfach wie genial!

Wenn man seine Wohnung durch Vermittlung oder seinen Lebenspartner erfolgreich per Heiratsvermittlung suchen kann, warum soll man nicht auch durch eine Erbschafts- und Erbenvermittlung zu einem geeigneten Erben kommen.

Wer einen Erben sucht, kann sich bei  ad infinitum in eine Vermittlungskartei eintragen lassen.

Hinterlegt sind dort auch die Bewerbungsprofile der Erbanwärter. Anhand dieser Informationen, kann ad-infinitum den Erblassern dann konkrete Vorschläge unterbreiten.

So unterschiedlich die Persönlichkeiten der Erblasser sind, haben Sie doch in der Regel übereinstimmende Motive und auch Anlässe einen geeigneten Erben zu suchen. Oft sind keine oder nur ungeeignete Erben vorhanden, kein Familienmitglied will die Unternehmensnachfolge antreten, niemand aus der Familie will eine mögliche Pflege übernehmen, niemand will die Haustiere versorgen oder kann auch nicht die liebevoll restaurierte Oldtimerflotte pflegen geschweige den unterhalten.

In diesen Fällen schlägt die Stunde der Erbenvermittlung.
So gehört zum Beispiel die persönliche individuelle Alterspflege durch einen selbst ausgewählten Erben als Versorgungsmodell zu den flexibelsten Möglichkeiten seinen Lebensabend nach den eigenen Wünschen zu gestalten.

Erst bei Tod des Erblassers fällt das Vermögen oder ein Teil davon an den selbst ausgewählten Erben. Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Stiftung als Treuhänder der Erbe. Das bietet sowohl dem Erblasser als auch dem Erben die notwendige Sicherheit, dass die vereinbarten Bedingungen jeweils eingehalten werden.

Die Vorteile der Erbvermittlung können alle Erblasser und Erbschaftsbewerber nutzen, egal ob ein kleines oder großes Vermögen, ein Groß-oder Kleinbetrieb, ein Kunstwerk, eine Sammlung, nur Bargeld oder nur Sachwerte vererbt werden.

Grundsätzlich hat jeder, unter Beachtung der vom Gesetzgeber gesetzten Grenzen, das Recht, die Erben seines Vermögens selbst zu bestimmen.
Damit nach einer Erben-Vermittlung die optimale Gestaltung zum tragen kommt, wird die komplette erbrechtliche und steuerrechtliche Abwicklung von Fachanwälten für Steuerrecht mit Tätigkeitschwerpunkt Erbrecht durchgeführt.

 ***